Newsroom
FEEDBACK

Kein Spiel ohne Risiko. Informieren Sie sich spielerschutz-berlin.org

X

IHR FEEDBACK IST ERWÜNSCHT!

    Thema*

    Vorname*

    Nachname*

    E-Mail*

    Anliegen*

    Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere diese.
    Wir benötigen Ihre vollständigen Angaben, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.

    2. Mai 2019

    Spielbank Berlin unterstützt den TSV Spandau 1860 e.V. mit Scheck in Höhe von 3.500€

    Berlin, 02. Mai 2019.

     

    Der TSV Spandau 1860 e.V. kann auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurückblicken und gehört damit zu den traditionsreichsten Vereinen der Hauptstadt. Nun überreichte Spielbank-Direktor Hans Hansen gemeinsam mit Beiratsmitglied Klaus Böger, Ehrenpräsident des Landessportbunds Berlin, dem altehrwürdigen Verein einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro. Die Spielbank Berlin unterstützt nicht nur seit vielen Jahren kulturelle und sportliche Events der Bundeshauptstadt, sondern ermöglicht auch ihren Beiräten die Unterstützung von unterschiedlichen sozialen Einrichtungen, Projekten und Vereinen aus dem Budget eines eigenen Fördertopfes. Erst kürzlich wurden durch die Beiratsmitglieder der Spielbank Berlin Schecks an den TSV Wittenau, den Köpenicker Mellowpark, den SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. und die TSG 1898 e.V. im Wert von über 20.000 Euro überreicht.

     

    „Der Verein ist in Spandau fest verwurzelt und nun können wir, dank der großzügigen Spende der Berliner Spielbank, hier im Bezirk unser vielfältiges Angebot weiter ausbauen. Wir hoffen, dass wir damit für die Menschen noch attraktiver werden und Kinder und Jugendliche auch weiterhin für unser Angebot begeistern können“, sagt Herr Thorsten Hanf, Vorsitzender des TSV Spandau 1860.

     

    1860 gegründet, bietet der TSV Spandau 1860 e.V. 24 verschiedene Sportarten, in über 100 Trainings- und Übungsgruppen. Dazu gehören Wettkampfsport, Freizeitsport, Familien- und Gesundheitssport. Mit einer Gesamtmitgliederzahl von 5.232 gilt der Verein als der größte des Bezirks. Mitglied werden kann jeder, ob groß oder klein, Anfänger oder Fortgeschrittener, Sieger oder Verlierer. Wichtig ist nur, die Lust auf Sport mitzubringen. Zur Organisation und Durchführung des Vereinszweckes stehen regelmäßig circa 200 selbständig agierende Übungsleiter zur Verfügung. Sie alle haben ein hochwertiges Sport- und Freizeitangebot entwickelt, das keine Wünsche offen lässt. Jede Trainerin und jeder Trainer sorgt mit großem Einsatz für die reibungslose Durchführung des breiten Sportangebotes. Um auch weiterhin Kindern und Jugendlichen Sport als sinnvoll und spaßhaft zu präsentieren, bemüht sich der Verein moderne Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung weiterzuentwickeln und sein Angebot an aktuelle Trends anzupassen.

     

    „Meine Wahl ist auf den TSV Spandau gefallen, weil der Verein ein modernes Angebot für alle Generationen anbietet, dieses stetig ausbaut und damit eine große Anziehungskraft auf alle Altersklassen hat“, so Klaus Böger.

     

    „Die Förderung des Hauptstadt-Sports war uns schon immer ein wichtiges Anliegen“, so Hans Hansen, Direktor der Spielbank Berlin. „Regionale Vereine und Organisationen zu unterstützen gehört zu unserer Unternehmensphilosophie. Wir freuen uns sehr, dass die Wahl unseres Beiratsmitglieds Klaus Böger auf den TSV Spandau gefallen ist, einem traditionsreichen Berliner Sportverein, der schon seit so vielen Jahren erfolgreich einen wichtigen Beitrag zu unser aller Miteinander leistet.“

     

    Über die Spielbank Berlin
    Die Spielbank Berlin GmbH & Co. KG wurde 1975 gegründet, um eine Spielbank im damaligen Westberlin zu etablieren und zu betreiben. Im Herbst 1975 wurde vom Land Berlin die Konzession erteilt und im Europa-Center begann der Spielbetrieb. Nach dem Fall der Mauer nutzte die Spielbank Berlin die Chance auf Modernisierung und Erweiterung und bezog 1998 ihre heutigen Räume nahe dem Potsdamer Platzes. Inzwischen verfügt die Spielbank Berlin über vier Standorte, die über die ganze Stadt verteilt sind: Potsdamer Platz, Fernsehturm, Ellipse Spandau und Marburger Straße, in denen fast 500 Mitarbeiter jährlich mehr als 600.000 Gäste begrüßen.

     

    Die Spielbank Berlin fühlt sich der Hauptstadt nicht nur in punkto Entertainment verpflichtet, sie engagiert sich auch für Sport, Kultur und Soziales. Sie ist seit ihrer Gründung besonders dem Sport verbunden und unterstützt unter anderem die Füchse Berlin, die BR Volleys sowie das Internationale Stadionfest (ISTAF). Hinzu kommen zahlreiche weitere kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise das Classic Open Air, die Pyronale und der Bundespresseball. Die Spielbank Berlin ist seit Jahrzenten ein zuverlässiger Partner des Landes Berlin und Mitglied in wichtigen Netzwerken der Hauptstadt.

     

    Als erfolgreichste Spielbank Deutschlands setzt die Spielbank Berlin mit ihren vier Standorten in der Bundeshauptstadt sowohl im Bereich des Service- und Spielangebotes, aber auch im wichtigen Bereich des Responsible Gaming kontinuierlich neue Maßstäbe.