Newsroom
FEEDBACK

Kein Spiel ohne Risiko. Erfahren Sie mehr unter spielerschutz-berlin.org

X

Dein Feedback ist willkommen.

    Thema*

    Vorname*

    Nachname*

    E-Mail*

    Anliegen*

    Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere diese.
    Wir benötigen Ihre vollständigen Angaben, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.

    Videoüberwachung

    Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
    Die Videoüberwachung in der Spielbank Berlin ist überwiegend durch das Spielbankengesetz Berlin zur Kontrolle der Geldflüsse, im Rahmen des Geldwäschegesetzes sowie zur Sicherheit der Besucher vorgeschrieben. Die im Geltungsbereich der DSGVO zu bewertenden Videoüberwachungen dienen dem Schutz der Besucher und der Beschäftigten und insbesondere dem präventiven Schutz vor Einbruch und Sachbeschädigung. Sie dienen im Schadensfall auch als Ermittlungshilfen und Beweissicherung sowie im Sinne des Spielbankengesetzes zur Einnahmenüberwachung, zum ordnungsgemäßen Spielablauf und zum Schutz der Besucher.
     
    Berechtigte Interessen, die verfolgt werden:
    Es ist unser berechtigtes Interesse, den ordnungsgemäßen Spielbetrieb und die Sicherheit unserer Besucher und Beschäftigten zu gewährleisten.
     
    Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer:

    Die an den Spieltischen aufgezeichneten Daten werden nach 3 Tagen, die im Übrigen aufgezeichneten Daten werden nach sieben Tagen gelöscht (§ 10 b Abs. 3 Satz 1 Spielbankengesetz Berlin).

     

    In Einzelfällen kann auch eine längere Speicherdauer angeordnet werden, wenn, soweit und solange tatsächliche Anhaltspunkt vorliegen, wonach eine gespeicherte Aufzeichnung zur Verhinderung und Aufklärung von Straftaten erforderlich ist (§ 10 b Abs. 3 Satz 2 Spielbankengesetz Berlin).

     
    Hinweise auf Ihre Rechte als betroffene Person:
    Sie haben das Recht, von uns Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
     
    Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
     
    Sie haben das Recht, von uns die Löschung oder die Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer in Art. 17 bzw. Art 18 DSGVO aufgeführten Gründe und Voraussetzungen zutrifft.
     
    Sie haben das Recht, in besonderen Fällen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, sofern keine berechtigten Gründe dagegensprechen (Art. 21 DSGVO).
     
    Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO).
     
    Bei Fragen erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten Herrn Dr. Stephan Gärtner per E-Mail unter dpo@thenextstanhope.de.