Newsroom
FEEDBACK

Kein Spiel ohne Risiko. Erfahren Sie mehr unter spielerschutz-berlin.org

X

Dein Feedback ist willkommen.

    Thema*

    Vorname*

    Nachname*

    E-Mail*

    Anliegen*

    Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere diese.
    Wir benötigen Ihre vollständigen Angaben, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.

    9. Mai 2022

    Spielbank Berlin unterstützt den Bundespresseball in Berlin und spendet 5.000 EUR für „Reporter ohne Grenzen“

     

    Jetons im Wert von 5.000 EUR als Spende der Spielbank Berlin für „Reporter ohne Grenzen“ Manfred Stoffers, Vorstandsmitglied Gauselmann Gruppe, Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin, Regina Kramer mit Mathis Feldhoff, Vorsitzender Bundespressekonferenz, David Schnabel, Geschäftsführer Spielbank Berlin, Hans Hansen, Prokurist Spielbank Berlin | Foto: Dirk Lässig

     

    Der 69. Bundespresseball wurde in diesem Jahr als Solidaritätsball für die freie Presse begangen. 1.800 geladene Gäste, darunter Kulturstaatsministerin Claudia Roth und die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, die SPD- und CDU-Vorsitzenden Lars Klingbeil und Friedrich Merz, brachten ihre Verbundenheit mit der Ukraine zum Ausdruck. Botschafter Andrij Melnyk dankte in seiner Rede im Hotel Adlon am Brandenburger Tor für die Solidarität, die seinem Land entgegengebracht wird.

     

    Zum dritten Mal unterstützt die Spielbank Berlin den Bundespresseball und die wichtigen gesellschaftlichen Anliegen der Bundespressekonferenz. Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin: „Gerade in diesen herausfordernden Zeiten ist es wichtig zu betonen, wie bedeutend eine unabhängige Presse und die freie Meinungsäußerung sind. In einer friedvollen Gesellschaft ist die öffentliche Meinung – vertreten durch die Presse – als Vierte Macht neben Exekutive, Legislative und Judikative ein Garant für Demokratie.“

     

    Mit einer Spende von 5.000 EUR unterstützte die Spielbank Berlin die international tätige Nichtregierungsorganisation „Reporter ohne Grenzen“, die sich weltweit für die Pressearbeit und gegen Zensur einsetzt.

     

    Nach dem offiziellen Teil des Traditionsballs trafen sich Vertreter von Film, Funk und Fernsehen sowie zahlreiche Politiker und Wirtschaftsvertreter an den Tischen mit American Roulette und Black Jack, die die Spielbank Berlin zur Verfügung gestellt hatte. Weitere Gäste auf dem Bundespresseball: Schauspielerin und Musikerin Jasmin Tabatabai, Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Lothar Wieler, Präsident Robert-Koch-Institut, Start-up-Unternehmerin Jasmin Kamann, Schriftsteller Vladimir Kaminer, KPM-Chef Jörg Woltmann und Kaweh Niroomand, Manager BR Volleys.

     

     

    Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin, mit der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, die demnächst dem neuen Standort der Spielbank Berlin am Kurfürstendamm einen Besuch abstatten will | Foto: Dirk Lässig

     

    Öko-Viagra-Erfinderin Jasmin Kamann und ntv-Moderatorin Carola Ferstl amüsieren sich in der Lounge der Spielbank Berlin | Foto: Dirk Lässig

     

    CDU-Bundesvorsitzender Friedrich Merz und Ehefrau Charlotte im Gespräch mit Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung Spielbank Berlin | Foto: Dirk Lässig

     

    Die Fliege als Zeichen der Solidarität: Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Kubicki und Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin, freuen sich über den großen Einsatz für den Frieden | Foto: Dirk Lässig