Newsroom
FEEDBACK

Kein Spiel ohne Risiko. Erfahren Sie mehr unter spielerschutz-berlin.org

X

Dein Feedback ist willkommen.

    Thema*

    Vorname*

    Nachname*

    E-Mail*

    Anliegen*

    Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere diese.
    Wir benötigen Ihre vollständigen Angaben, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.

    28. Juni 2022

    Spielbank Berlin fördert Finals 2022 – Berlin Hauptstadt des Sports

     

     

    190 deutsche Meistertitel, 14 Sportarten an neun Sportstätten – das sind die diesjährigen Finals in Berlin. Wieder einmal war an diesem Wochenende die Hauptstadt die Metropole des deutschen Sports. Mit dabei: die Spielbank Berlin, die das Großereignis, das von ARD und ZDF übertragen wurde, tatkräftig unterstützte.

     

    Sportler aller Disziplinen nutzten die Finals – Berlin 2022 als Qualifikation für kommende internationale Großereignisse. Für eine der Spitzenleistungen sorgte Gina Lückenkemper im 100-Meter-Sprint. Mit 10,99 Sekunden blieb die 25-Jährige vom SCC Berlin zum vierten Mal in ihrer noch jungen Karriere unter elf Sekunden: „Ich liebe dieses Stadion und die Stimmung hier“, freute sich Lückenkemper. In der Rhythmischen Sportgymnastik sammelte Darja Varfolomeev vom TSV Schmiden gleich vier Meistertitel und war damit erfolgreichste Athletin der Finals. Die 15-Jährige siegte im Mehrkampf sowie mit den Keulen, dem Ball und Reifen.

     

    Berlins Sportsenatorin Iris Spranger zeigte sich im Olympiastadion begeistert: „Es war der Sportmetropole Berlin eine Freude, die Finals bereits zum dritten Mal zu Gast zu haben. Ein Ziel unserer Sportpolitik ist die Förderung der Vielfalt im Sport, dafür stehen die Finals. Mein besonderer Dank gilt ARD und ZDF, dank deren Engagement sonst nicht so beachtete Sportarten viel Aufmerksamkeit bekommen haben.“

     

    Der Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin, Gerhard Wilhelm, unterstrich die Bedeutung des Engagements für sein Haus: „Der Sport ist für Berlin seit jeher von zentraler Bedeutung. Unsere Stadt war in diesen vier Tagen fast wie ein großes Olympisches Dorf, und 220.000 Berliner Sportfans waren begeistert dabei. Diesen Sportsgeist fördern wir gern!“

     

    Die Finals sind ein seit 2019 jeden Sommer stattfindendes Großereignis des Sports, bei dem die Deutschen Meisterschaften in verschiedenen Sportarten zeitgleich an zahlreichen Orten ausgetragen werden. Dazu gehören auch viele Sportarten, die in der Berichterstattung nicht im Vordergrund stehen.

     

    Besonderer Wert wird bei den Finals auf die Auswahl der Sportstätten gelegt. So war in diesem Jahr das Strandbad Wannsee Austragungsort der Triathlon-Wettbewerbe. Am Neptunbrunnen am Alexanderplatz konnten die 3×3-Basketball-Wettbewerbe und der Radsport-Trial verfolgt werden. Und auf der City Spree an der Oberbaumbrücke fanden die Wettbewerbe im Rudern und im Speed-Kanu-Polo statt.

     

    Glückwunsch der deutschen Meisterin im Hochsprung mit 1,87 Metern: Bianca Stichling und Gerhard Wilhelm