Unternehmen

Entertainment
...ist unsere Leidenschaft
…5 x in Berlin. Hier geht's zu den Standorten
...Schauen Sie sich in unseren Jobangeboten um!

Spielbank Berlin – fast vier Jahrzehnte Geschichte

Im Oktober 2015 feiert die Spielbank Berlin ihren 40. Geburtstag. Schon im März des Jahres 1975 gründeten zehn Gesellschafter die Gustav Jaenecke KG, um eine Spielbank im damaligen Westberlin zu betreiben. Zum 1. Oktober wurde vom Land Berlin die Konzession erteilt und im Europa-Center begann der Spielbetrieb.

unternehmen

Mit dem Fall der Mauer der deutschen und auch Berliner Wiedervereinigung wurde nicht nur die Stadt größer. Auch die Spielbank nutze die Chance sich zu verjüngen und zu erweitern und zog 1998 in ihre heutigen Räume nahe des Potsdamer Platzes. Zum Unternehmen gehören heute außerdem Dependancen in Spandau, Wilmersdorf und an der Hasenheide sowie seit 2013 eine komplette Spielbank am Fuße des Fernsehturms. Damit ist die Spielbank der einzige Anbieter von klassischen Spielangeboten wie Poker, Roulette und Black Jack in Berlin.

Außerdem steht Besuchern das hauseigene, mit modernster Technik ausgestattete, Sternberg-Theater zur Verfügung. Für private Spielabende, Pressekonferenzen, Galas, Konzerte, Feiern oder sonstige Veranstaltungen.
Ein Großteil der Einnahmen geht an das Land Berlin. Seit Bestehen der Spielbank waren das etwa zwei Milliarden Euro.
Doch auch aus dem verbleibenden Gewinn werden nicht nur der Spielbetrieb und die mehr 420 Mitarbeiter finanziert. So gab die Spielbank im Jahr 2013 mit Unterstützung ihres Hauptgesellschafters der österreichischen Novomatic AG eine halbe Million Euro vor allem für Sportförderung aus. Das Internationale Stadionfest (ISTAF) im Olympiastadion, der 1. FC Union, Weltmeister und Olympiasieger Robert Harting, die Füchse Berlin, die BR Volleys, sind nur einige Namen die davon profitierten und profitieren.
Darüber hinaus verfügt der Beirat der Spielbank, dem u.a. der Ehrenpräsident des Deutschen Olympischen Sportbundes Manfred von Richthofen, Bundestagsabgeordneter Frank Steffel und Bankmanager Karl Kauermann angehören, über einen eigenen Fonds, mit dem sie Jahr für Jahr ehrenamtliche Arbeit in Berlin fördern.

Diese Organisationen und Vereine wurden u.a. von der Spielbank unterstützt:

Robert Harting

Hertha BSC

Patrick Hausding

1.FC Union Berlin

Füchse Berlin

BR Volleys

Team Berlin

Internationales Stadionfest (ISTAF)

Berliner Ruder-Club

Vivantes Hospiz

Förderverein Luftwaffenmuseum

TC Blau Weiss Berlin

Sport Stiftung Berlin

TSV Wittenau

Stiftung Jonny K.

Hilfe für Obdachlose am Bahnhof Zoo

Paralympischer Sportclub

Wasserfreunde Spandau 04

Alliierte in Berlin e.V.

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Tegelort e.V.

Arbeiter Samariter Bund

VFB Hermsdorf

Förderverein Rosinenbomber

Nordberliner Tauchverein

Club du Peche e.V.

Sportclub Tegeler Forst e.V.

Frauenhaus Berlin

Jugendzentrum Steinhaus

Tinitus Stiftung Berlin

Berliner Aids-Hilfe

Schwarzkopf Stiftung

Obdachlosenfeier Frank Zander

Johanniter Unfallhilfe

Malteser Sanitätsdienst

skyline

Potsdamer Platz:

Marlene-Dietrich-Pl. 1

10785 Berlin

030/ 255 99 0

Fernsehturm:

Panoramastr. 1

10178 Berlin

030/ 255 99 118

Ellipse Spandau:

Altstädter Ring 1

13597 Berlin

030/ 255 99 340

Neukölln:

Hasenheide 107

10967 Berlin

030/ 255 99 330

Nahe KU'DAMM:

Los-Angeles-Platz 1

10789 Berlin

030/ 255 99 320

« Januar 2018 »
Januar
SoMoDiMiDoFrSa
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031